drpagel.log.ag  
DrPagel-Biografie...


.... schreibe ich, wenn ich älter bin.
Wem das zu lange dauert, kann sich inzwischen schon die Zeit mit dem Besuch meiner anderen Homepageseiten vertreiben:
Jedoch hat mich der Datencrash im Juli 2005 soweit zurückgeworfen, dass ich danach keine meiner Webseiten mehr mit NOF aktualisiert und immer noch nicht alle defekten Dateien auf Wiederherstellung geprüft habe. Bei der Festplattenanalyse bei Vobis wurde in 2005 kein Virus gefunden, jedoch ein Jahr später hat mir die aktualisierte Antiviren-Software gezeigt, dass auch auf gewerbliche Virenscans leider kein Verlass ist.

Hier meine unvollständige Lieblings-Webseiten-Liste (z.B.: backlinks für PageRank):
  • Ranking-Hits
  • der-reimer.log.ag/
  • diewebloghilfe.log.ag
  • [favicon]drpagel.log.ag
  • frausoundso.log.ag !
  • koerberbox.log.ag
  • tagesgeschehen.jubiiblog.de/
  • fraeuleinvomamt.log.ag/
  • cleverle2003.log.ag/
  • Ehemalige Weblogs sind in meiner Gesamtliste aufgeführt.
    Zur Kenntnisnahme: Alle mit (dp) gekennzeichneten lyrischen Ergüsse sind durch Copyright © by Dr.Detlef Pagel urheberrechtlich geschützt. Bis auf Widerruf ist die auszugsweise Wiedergabe mit Quellenangabe nur zum privaten nichtkommerziellen Gebrauch gestattet.

    Hinweise zu Weblog-Code-Fehlern>>

    Forum zu Weblog (siehe auch rechte Leiste); Homepage(freenet-Administrator)

    NOTFALL-HINWEISEfreenet-service-info (siehe auch mein Eintrag vom 9.6.2005)

    Hinweise zu Internet-Störungen allgemein >>



    Gebrauchsanleitung: es wird (zur Zeit) auf dieser Site immer nur der Weblog-Inhalt der letzten 5 Beiträge angezeigt. Zum Suchen anderer Einträge können
  • die Inhaltsverzeichnisse (webtropia-Weiterleitung zum Loomes-Server, Loomes-Server) oder
  • alternativ zum Freenet-Kalendariums am rechten Rand dieser Site ein eigener Kalender 2004, 2005 durch Anklicken der Wunschtage oder
  • ein internes Suche-Formular:google-Suche oder
  • die Index-Seite für mein Tagebuch-ZentralArchiv
  • For translation of my websites click here please
  • chines.Schriftzeichen zhong für innen, mitten, zentral (zhōng=#20013)
  • Wetter in Wetzlar
    benutzt werden.

    Der erste Tagebucheintrag fand am 16.Mai 2004 statt, also vor gut vier Jahren. Seitdem wurden
    mehr als 2003 [drpagel-favicon] Beiträge
    zu verschiedenen Themen verfasst. Als kleines Dankeschön für das zunehmende Leserinteresse hier seit Mai2005 meine Bilder des Monats:


    [jpgBild: Löwenzahnblüte vom 18.5.2005 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    Mai 2005
    [jpgBild: Gelbe Irisblüte (in Krofdorf) am 02.5.2005 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    Juni 2005
    [jpgBild: Rosenblüte vom 2.7.2005 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    Juli 2005
    [jpgBild: Immergrünblüte vom _.12.2006 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    Dezember 2006
    [gifBild: Gelbblühender Winterjasmin am 03.11.2007 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    November 2007
    [jpgBild: Blühender Märzenbecher am 17.02.2008 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    Februar 2008
    [gifBild: Pflaumenblüte vom 01.04.2008 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    April 2008
    [gifBild: Alantblüte vom 14.07.2008 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    Juli 2008
    [gifBild: Knoblauchlilie vom 06.09.2008 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    September 2008

    System&Browser&JavaScript-Abfrage, Browser&Player-Abfrage
    seit 20.8.2008, 18.50Uhr: RecentCounter:
    deaktiv seit 2.10.2008mehr...
    eMail-gif
    Hier kann man mich per eMail informieren



    Seit Mo., den 04.08.2008, 01 Uhr(MESZ; a.m.) (hierzu Statistik):
    mehr...
    Vorübergehend mussten zu Testzwecken fast alle Scripte im Tagebuch-Vorspann entfernt werden! Die meisten Skripte sind noch nicht reinstalliert worden. Daher dürfte jetzt fast keine eigene Javascript-Anwendung funktionieren.

    Es ist noch viel zu testen. Daher werden voraussichtlich vor heute abend (16.6.2008) keine weiteren Skripte hier in den Weblog-Vorspann zurückinstalliert werden können. Ich bitte um Verständnis.




  • Verfasst am 23.08.2016 23:01:39 Uhr
    Hain Brecher's neue Jobidee
    "Vorsicht Satire!" steht auf einer berühmten Tageszeitungs-Kolumne. Da hat doch tatsächlich ein Leser namens Hain Brecher seine Idee in einem Leserbrief publiziert, weil ihm die Publikation seiner Dankbarkeit zur neuen regierungsseitigen Notfallvorsorge sehr am Herzen lag. Er argumentiert, dass er als Wohnsitz- und Einkommensloser nun endlich eine Chance bekommen könnte, die Bargeldbestände der Eigenheim- und Eigenwohnungsbesitzuer prüfen zu dürfen, würde ihn sehr beglücken. Dass auch Mietwohnungsinhaber für Krisenzeiten genügend Bargeldreserven zu hause vorrätig haben sollten, diese Prüfung führt er nicht minder gerne durch. Dafür stellt er gerne Expertisen aus, gegen Gebühr, versteht sich. Er hofft inständig, dadurch die Schere zwischen Arm und Reich schließen zu können. (dp)(0,5h)
    Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)


    Verfasst am 19.08.2016 08:03:17 Uhr
    Ungesundes Aussen-Raumklima?
    Zur Zeit um 07:50Uhr sind es draussen 16°C und 77% rel. Luftfeuchte. Das heisst: jetzt lüften befördert rel.Luftfeuchte in den Innenraum hinein. Sicher ist dieser Innenraum meistens wärmer als 16°C, bei mir zur Zeit 21°C (zwischen 64 und 68% rel.Feuchte). Da müsste man eine Umrechnungstabelle haben, um die Aussenbedingungen auf Innenbedingungen umrechnen zu können. Eine wärme Luft löst mehr Luftfeuchte als kalte Luft. Mein Freund R. wird es sicher wissen ... Ab 65% rel. Luftfeuchte schlägt mein Wohlfühlklima-Sensor Alarm und lässt mich wegen seiner Rotlicht-Blinkerei nicht relaxieren. Da fehlt nur noch ein 90 dB Schimmelgefahr-Heulton.

    Um 15:30 Uh ist es 28°C warm und die rel.Luftfeuchte beträgt 40%. Ob diese rel.Luftfeuchte mehr oder weniger absolute Feuchte als frühmorgens ist, ist noch unklar. Bezüglich der Wohlfühlskala ist dies schon etwas zu trocken, obwohl ich mich im Auto kaputtschwitze und mein Baumwollhemd trotz der relativen Trockenheit überhaupt nicht trocknet.

    26°C 48% außen und 23°C 65% innen sind die Daten um 17:20 Uhr nach Lüftung durch ein offenes Fenster. Vielleicht hilft es ja meinem Innenraumwohlfühlklima, wenn ich gleich meine waschmaschinenfeuchte Jeans anziehe und damit die RaumFeuchte magnetenhaft mit nach draußen durch die Sonne trollend mitnehme ... ? Gewitterwolkenschwüle steht vor der Haustür.

    später mehr ... (dp)(0,75h)
    Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)


    Verfasst am 18.08.2016 06:47:04 Uhr
    Aussprache-Probleme bei Khmer-Lehnworten aus Sanskrit oder Pali
    Es ist ein Problem mit der Aussprache von solchen Lehnworten, deren Orginal-Aussprache man nicht kennt.

    ទំព័រ, កុំព្យូទ័រ, ញ័រ, ជោគជ័យ, ប្រព័ន្ធ, សម្ព័ន្ធ kommen aus der gleichen Aussprache-Familie mit "sanhyoŭk sannha"-Zeichen, denn nach dem online-Wörterbuch werden sie ausgesprochen wie:

    tumpoa, kompyuutoa, ...??, couk cey, prɑpoan (IPA: ɓra-pʊən, UNGEGN: brâ-poăn), ...-poan (??). Das nächste Problem ist, dass man nicht weiß, ob die Wörterbuch-Lautschrift modifiziertes IPA oder UNGEGN darstellen soll, denn "y" (UNGEGN) entspricht "j" (IPA). Vermutlich ist es Marke Eigenbau des online-Wörterbuches.

    poa (UNGEGN) =?= poə (IPA)
    tŏă (UNGEGN) =?= toa (IPA)

    Von der Eigenvokalisierung her sollten beide Silben gleich klingen und also nur eine Lautschrift richtig sein. Daher werde ich eine zu prɑpoan analoge Lautschrift verwenden (unerledigt). Wenigstens 1 Problem ist nun geklärt.

    Ein weiteres Problem taucht bei der Vokabel លក្ខ auf. Diese soll wie ល័ក-ខៈ gesprochen werden. Das online-Wörterbuch codiert hierzu aber eine neue Lautschrift leak-kʰaʔ-, wobei die Endsilbe kʰaʔ verstummen können soll, falls ihr keine weitere Vokabel folgt. Ist leak jetzt eine IPA- oder UNGEGN- oder Marke Eigenbau-Lautschrift?

    Zur Vokabel ញ័រ gibt es sogar Synonyme លំញ័រ, រំញ័រ = lum-ɲoər, rum-ɲoər, so dass ញ័រ =?= ɲoər. Ob das Wörterbuch sie auch wie ɲear codieren würde, verauskunftet es nicht. Eine ähnliche Vokabel ក្រញរ wird dortseitig krɑ-ɲɑɑ codiert. Ihr fehlt aber das "sanhyoŭk sannha"-Zeichen, was oft auch aus Khmer-Aussprache-Kenntnis heraus ("wie allgemein bekannt ist") weggelassen wird.

    oa, oə, ea, ey und wie noch? "Nichts genaues weiß man nicht ..." In Lit.» http://tb-archiv.drpagel.de/TB_2015-12-25Beitrag2.html findet man ein paar Regeln für diese Aussprache-Problematik unter "Anm.".
    (dp)(1,1h)

    Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)


    Verfasst am 17.08.2016 05:08:33 Uhr
    Wieder Fehlalarm durch Rauchmelder
    Heute um 04.30Uhr gab es bereits den 3.Fehlalarm durch 1 Rauchmelder. Zum Glück war ich bereits vor Hunger wach. Und um 5.15Uhr fängt die "Geldwäsche"-Arbeit an: Auto-Fahrt-Investitionskosten, damit man eine geregelte Arbeit hat. Die 30 cent Benzingeld pro km reichen bei weitem nicht, dass man durch einen Stundenlohn sich seinen Lebensunterhalt finanzieren kann. Und da denken Politiker an automatische Steuererhöhungen für die Zukunft.

    Den Stundenlohn braucht man, um sich damit seine Arbeitshilfsmittel (z.B. Autoreparaturen) leisten zu können. Und dann zahlt man noch Mehrwertsteuer dafür, während Profi-Unternehmen davon befreit sind und deren Mitarbeiter 5 Euro pro Stunde mehr Lohn bekommen. Deswegen ist mein Dach-Arbeitgeber stolz, dass er sich von solchen kostenintensiven Dingen trennen konnte und seine Mitarbeiter ihre Privatvermögen für ihn durchbringen ... . Falls das Konto leer ist, gibt es kein weiteres Auto und damit auch keine solchen Dienstleistung mehr. Dienen muss nicht nur spaß machen, sondern sich auch lohnen! Es lohnt sich trotz Mindestlohndebatte nur für die auf hohem Niveau jammernde Arbeitgeber-Branche. (dp)(0,25h)
    Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)


    Verfasst am 14.08.2016 23:27:25 Uhr
    Er ist wieder da!
    Im Monat Februar hat er sich plötzlich auf nimmerwiedersehen verabschiedet und ist, den Gesetzen der Gravitation folgend, zu "Erd"-Boden gefallen. Er war und ist noch in Plastik eingeschweißt. Den Umwelttest hat er bestanden. Und Freund H. meint, das Beten an den Hl.Antonius könne geholfen haben.

    Eigentlich hat auch etwas das Mondlicht geholfen, weil mir diese Plastikkarte glitzernd so beim Aufräumen meine Netzhaut reizte, dass ich nachschaute, welches Glitzerding da meiner Seele schmeichelt. Die Londoner Banker wollen dann gerne nach Frankfurt kommen, wenn dort mehr Glitzer-Glamour und Glimmer ihre Gemüter erhellt. Wer viel verdient, will auch wissen, was er damit macht, ausser nur horrende Mieten zu zahlen. Man/Frau Bankier will sich dann auch gerne mit Stars und Sternchen vernetzen.

    Ich vernetze mich jetzt mit meinen Traum-Neuronen, denn "er ist wieder da"! (dp)(0,15h)
    Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)



    Adminbereich | Diese Seite bookmarken | Weitersagen

    Aktuellste Weblogs
    Wuerfelwelt.log.ag
    kwastjo.log.ag
    drpagel.log.ag
    solieb1.log.ag
    thostein.log.ag
    Mehr Weblogs ...

     Einträge suchen:
    <August 2016>
    SoMoDiMiDoFrSa
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031   

    Meine Lieblingslinks
    http://www.freenet.de
    http://www.c-vitamine.de
    http://tb-archiv.drpagel...
    http://www.frausoundso.b...
    http://www.koerberbox.de
    http://wuerfelwelt.twoda...
    http://koerberx.de/2013/...
    http://www.bio-gaertner....
    http://blog.schoggo-tv.d...
    www.topsubmit.or...

    Meine Lieblings-Weblogs
    #favorities

    Weblog-Forum
    Hier klicken ...

    News

    Impressum AGB DatenschutzKundenservice Mediadatenfreenet AGKarriereSitemap