drpagel.log.ag  
DrPagel-Biografie...


.... schreibe ich, wenn ich älter bin.
Wem das zu lange dauert, kann sich inzwischen schon die Zeit mit dem Besuch meiner anderen Homepageseiten vertreiben:
Jedoch hat mich der Datencrash im Juli 2005 soweit zurückgeworfen, dass ich danach keine meiner Webseiten mehr mit NOF aktualisiert und immer noch nicht alle defekten Dateien auf Wiederherstellung geprüft habe. Bei der Festplattenanalyse bei Vobis wurde in 2005 kein Virus gefunden, jedoch ein Jahr später hat mir die aktualisierte Antiviren-Software gezeigt, dass auch auf gewerbliche Virenscans leider kein Verlass ist.

Hier meine unvollständige Lieblings-Webseiten-Liste (z.B.: backlinks für PageRank):
  • Ranking-Hits
  • der-reimer.log.ag/
  • diewebloghilfe.log.ag
  • [favicon]drpagel.log.ag
  • frausoundso.log.ag !
  • koerberbox.log.ag
  • tagesgeschehen.jubiiblog.de/
  • fraeuleinvomamt.log.ag/
  • cleverle2003.log.ag/
  • Ehemalige Weblogs sind in meiner Gesamtliste aufgeführt.
    Zur Kenntnisnahme: Alle mit (dp) gekennzeichneten lyrischen Ergüsse sind durch Copyright © by Dr.Detlef Pagel urheberrechtlich geschützt. Bis auf Widerruf ist die auszugsweise Wiedergabe mit Quellenangabe nur zum privaten nichtkommerziellen Gebrauch gestattet.

    Hinweise zu Weblog-Code-Fehlern>>

    Forum zu Weblog (siehe auch rechte Leiste); Homepage(freenet-Administrator)

    NOTFALL-HINWEISEfreenet-service-info (siehe auch mein Eintrag vom 9.6.2005)

    Hinweise zu Internet-Störungen allgemein >>



    Gebrauchsanleitung: es wird (zur Zeit) auf dieser Site immer nur der Weblog-Inhalt der letzten 5 Beiträge angezeigt. Zum Suchen anderer Einträge können
  • die Inhaltsverzeichnisse (webtropia-Weiterleitung zum Loomes-Server, Loomes-Server) oder
  • alternativ zum Freenet-Kalendariums am rechten Rand dieser Site ein eigener Kalender 2004, 2005 durch Anklicken der Wunschtage oder
  • ein internes Suche-Formular:google-Suche oder
  • die Index-Seite für mein Tagebuch-ZentralArchiv
  • For translation of my websites click here please
  • chines.Schriftzeichen zhong für innen, mitten, zentral (zhōng=#20013)
  • Wetter in Wetzlar
    benutzt werden.

    Der erste Tagebucheintrag fand am 16.Mai 2004 statt, also vor gut vier Jahren. Seitdem wurden
    mehr als 2003 [drpagel-favicon] Beiträge
    zu verschiedenen Themen verfasst. Als kleines Dankeschön für das zunehmende Leserinteresse hier seit Mai2005 meine Bilder des Monats:


    [jpgBild: Löwenzahnblüte vom 18.5.2005 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    Mai 2005
    [jpgBild: Gelbe Irisblüte (in Krofdorf) am 02.5.2005 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    Juni 2005
    [jpgBild: Rosenblüte vom 2.7.2005 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    Juli 2005
    [jpgBild: Immergrünblüte vom _.12.2006 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    Dezember 2006
    [gifBild: Gelbblühender Winterjasmin am 03.11.2007 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    November 2007
    [jpgBild: Blühender Märzenbecher am 17.02.2008 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    Februar 2008
    [gifBild: Pflaumenblüte vom 01.04.2008 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    April 2008
    [gifBild: Alantblüte vom 14.07.2008 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    Juli 2008
    [gifBild: Knoblauchlilie vom 06.09.2008 © by Dr.Detlef Pagel, Wetzlar]
    September 2008

    System&Browser&JavaScript-Abfrage, Browser&Player-Abfrage
    seit 20.8.2008, 18.50Uhr: RecentCounter:
    deaktiv seit 2.10.2008mehr...
    eMail-gif
    Hier kann man mich per eMail informieren



    Seit Mo., den 04.08.2008, 01 Uhr(MESZ; a.m.) (hierzu Statistik):
    mehr...
    Vorübergehend mussten zu Testzwecken fast alle Scripte im Tagebuch-Vorspann entfernt werden! Die meisten Skripte sind noch nicht reinstalliert worden. Daher dürfte jetzt fast keine eigene Javascript-Anwendung funktionieren.

    Es ist noch viel zu testen. Daher werden voraussichtlich vor heute abend (16.6.2008) keine weiteren Skripte hier in den Weblog-Vorspann zurückinstalliert werden können. Ich bitte um Verständnis.




  • Verfasst am 28.11.2016 21:42:38 Uhr
    Hirnloser gähnt nicht
    Soeben habe ich erfahren, dass man lange gähnt falls man eine komplexe Hirnrinde besitzt. Dort in der Hirnrinde kochen die Gedanken und kann die Individuums-Intelligenz die Umgebung heizen, falls das Individuum gut "mit seinen Mitmenschen vernetzt ist" (Gedankenaustausch).

    Und falls das Hirn mit Schrecklichem zugemüllt ist, dann braucht es tiefen Schlaf zwecks Entrümpelung. Logisch ist es daher, dass ein Starkdenkender viel und lange gähnt, weil dies ein animalisches Signal aus dem Unterbewusstsein ans Bewusstsein ist, jetzt Feierabend zu machen und auszuschlafen, damit es morgen wieder fitt ist.

    Das künstliche Munterhalten mit Kaffee und anderen Mitteln kann daher die Selbstreinigung des Gehirns verringern, wonach irgendwann Krankheiten folgen können ... Noch Fragen? Schlaft gut! (dp)(0,15h)
    Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)


    Verfasst am 26.11.2016 23:06:00 Uhr
    Wann benutzt man im Englischen ein Adjektiv, wann ein Adverb?
    Es ist schade, dass in der Zeit meines Besuchs von Klasse Sexta und Quinta am Gymnasium vom Lehrkörper argumentiert wurde, das Gymnasium sei keine Dolmetscherschule. Nach dem Kauf und erstem Kurzstudium der Lit.» Ellen Henrichs, Englische Grammatik, Regeln und Übungen für die Klassen 5 bis 13, Bassermann-Verlag, 16.Aufl. 2016, München frage ich mich, was wir eigentlich bis Klasse 13 im Englischen geübt haben. Besonders die Regeln auf Seite 189, wann man ein Adverb und wann man kein Adverb im Englischen benutzt, finde ich hier gut erklärt. Davor braucht eigentlich der Berufsstand der Dolmetscher keine Angst haben, wenn nun die Englischschüler besser Englisch lernen können als zu meiner Zeit.

    Also steht prinzipiell ein Adjektiv im Zusammenhang mit Verben der Zustandsbeschreibung:
    • "sein" (dts.) = "to be" (eng.)
    • "werden" (dts.) =:
      • "to become",
      • "to get",
      • "to grow",
      • "to turn"
      (eng.)
    • "bleiben" (dts.) =:
      • "to remain",
      • "to stay",
      • "to keep"
      (eng.)
    • Verben mit Bedeutung "Sinneswahrnehmung":
      • "scheinen" (dts.) = "to seem" (eng.)
      • "schmecken" (dts.) = "to taste" (eng.)
      • "riechen" (dts.) = "to smell" (eng.)
      • "aussehen" (dts.) = "to look" (eng.)
      • "sich (an)fühlen" (dts.) = "to feel" (eng.)
      • "schmecken" (dts.) = "to taste" (eng.)
    • "anhören" (dts.) = "to sound" (eng.)
    .

    Auch hier kann man online Interessantes zum Gebrauch von Adjektiv und Adverb im Englischen finden: Lit.» http://www.englisch-hilfen.de/en/grammar/adverbien.htm, http://www.grammarbook.com/grammar/adjAdv.asp,
    https://www.grammarly.com/?q=grammar&utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_campaign=similar_users&utm_content=151160725839&utm_term=&matchtype=&placement=www.grammarbook.com&network=d&gclid=CJrb272-x9ACFcyRGwodEQYO_w

    Nach einem Verb der aktiven Tätigkeit "to vary", "to change" folgt ein Adverb, z.B. "they varied themselves easily". Nur leider gibt es Adverben, denen man keinen Unterschied zum Adjektiv ansieht. Jedoch existiert zum Adjektiv "comparable" das passende Adverb "comparbly". Da haben wir noch mal Glück gehabt...
    (dp)(0,75h)(0,25h(27.11.2016))
    Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)


    Verfasst am 25.11.2016 17:20:55 Uhr
    Jetzt ist noch Pflanzzeit
    Soeben habe ich innerhalb von 1 Zeitstunde eine pflegeleichte, vermutlich frostunempfindliche Sichtschutzhecke gepflanzt. Sie ist cirka 1 bis 1,5 m hoch. Manche mögen lieber Mauern oder feste Zäune. Aber ich habe es lieber grün. Ich brauche sie nicht gießen und nicht schneiden. Der Wind spielt mit ihren Blättern, denn sie ist immergrün, natürlich auch im Schnee. (dp)(0,2h)
    Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)


    Verfasst am 23.11.2016 16:29:32 Uhr
    Die Schnelle Lösung
    Erfunden wurde Asbest als feuerresistent. Dann erkannte man die Gefährlichkeit und darauf, dass viele Häuser nichts mehr wert sind, weil die Sanierung, der Abbruch und die Entsorgung Unsummen kostet. Dann wurde Dämmmaterial Polystyrol (Styropor) erfunden und bis 2014 ein Antiflammmittel HBCD zugesetzt. Seither benutzt die Industrie andere Flammschutzmittel (heisst es) und seit 1.Oktober 2016 kommen Baustellen zum Erliegen, weil die Bauunternehmen kein Styropor mehr entsorgen können, da es jetzt Sondermüll ist. Die Baumärkte haben bestimmt noch genug davon und hoffen in der kalten Adventszeit dieses noch an die energiebewussten Häuslebauer entsorgen (= verkaufen) zu können. Jetzt fahren alle mit Benzin und Diesel und irgendwann werden diese Autos unverkäuflicher Sondermüll. Der hochgelobte Kernbrennstoff ist inzwischen ebenfalls ein gefährlicher Sondermüll. Auf sogenannten Kaffeefahrten bekam so mancher Hungerleider diverse Geschenke, damit die Industrie diese nicht teuer entsorgen musste. Vielleicht gibt es bald Weihnachtskerzen aus Styropor? Das Styropor ist doch auch als Gerüstbaustein in Grabschmuck wie z.B. Kränzen und (Kreuz-)Gestecken (gewesen)? (dp)(0,35h)
    Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)


    Verfasst am 22.11.2016 19:08:36 Uhr
    Informatives zur italienischen Präposition di
    Wie im vorangehenden Beitrag (v.18.11.2016) angedeutet, gibt es für Nichtmuttersprachler "Italienisch" unbekannte Regeln, die das Verstehen erschweren, solange man sie nicht kennt.

    In dieser Lit.» http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/benvenuti/2010/02/04/la-preposizione-di/ habe ich hierzu Interessantes gefunden.

    Die Präposition "di" dient in mehrfacher Weise als Ergänzung der Beschreibung von Nomen.
    • 1. sie zeigt eine spezifische Eigenschaft von Personen oder Sachen an
    • 2. sie zeigt eine Bewegung von einem Ort an
    • 3. sie kann ein Argument anzeigen, um von anderem abzugrenzen
    • 4. sie kann eine Partitiv-Bedeutung erzeugen, welches den Teil eines Ganzen anzeigt
    • 5. sie kann einen Zeitwert anzeigen speziell mit Monatsnamen, Jahreszeiten und Tagesnamen
    • 6. sie kann einen kausalen Wert haben
    • 7. sie wird oft nach "sopra", "sotto", "su", "dopo", "dietro", "senza" benutzt, falls noch ein italienisches Personalpronomen folgt
    • 8. sie wird zusammen mit einigen Verben benutzt:
      • avere voglia di qualcosa;
      • decidere di fare qualcosa;
      • discutere di qualcosa;
      • fidarsi di qualcuno;
      • innamorarsi di qualcuno o qualcosa;
      • occuparsi di qualcuno o qualcosa;
      • lamentarsi di qualcuno o qualcosa;
      • ricordarsi/dimenticarsi di qualcuno o qualcosa;
      • ridere di qualcuno;
      • soffrire di qualcosa;
      • rendersi conto di qualcosa;
      • essere in grado di fare qualcosa
    • 9. MERKE (steht im Widerspruch zu Lit. treccani.it (siehe unten)):
      • nicht zwingend ("si può elidere (ma non è obbligatorio)" ) sei die Verkürzung auf "d'" vor Wörtern, die mit "i" beginnen, wie z.B.: "d’impulso", "d’istinto"; also sei z.B. auch "di impulso" eine mögliche Option.
      • die Weglassung ist dagegen obligatorisch ("l’elisione è invece obbligatoria") z.B. bei diesen Vokabeln: "d’accordo", "d’amore", "d’estate", "d’inverno", "pelle d’oca", d’un tratto", ... usw.
    Also genau so eine Regel suche ich, in welcher steht:
    hierfür ist es zwingend notwendig und dafür kann nach Belieben des Autors "di" oder "d'" verwendet werden.


    Man findet Lit.» http://www.treccani.it/enciclopedia/elisione_(La-grammatica-italiana)/: bei
    "l’amore" (anstelle von "lo amore") und anderen Internet-Beispielen wird UNIcode #8217; anstelle von UNIcode #39; (bisher bei mir) verwendet. Vielleicht sollte ich ebenfalls UNIcode #8217; benutzen. Wenn ich treccani.it richtig verstehe, dann ist es bei weibliche Nomen "la Selbstlaut-..a" fakultativ frei wählbar, einen Artikel "la ..." mit "l #8217; ..." zu kürzen. Dagegen bei männlichen Nomen soll zwingend "lo ..." durch "l #8217; ..." ersetzt werden. Das ist doch mal eine Ansage!

    Interessanterweise steht bei Lit.» http://www.treccani.it/enciclopedia/di-preposizione_(La-grammatica-italiana)/ genau das Gegenteil von Punkt 9 (MERKE NEU und VERGESSE ALT):
    • a: vor Anlauten, beginnend mit "i", wird "di" normalerweise ("normalmente") zu "d'" bzw. "d’" verkürzt. Dies erscheint logisch für eine Aussprache-Erleichterung.
    • b: ebenso verpflichtend seien zur Zeit folgende Wortformen: d’accatto, d’accordo, d’agosto, d’amore, d’autunno, d’epoca, d’estate, d’oro
    • c: für alle übrigen mit Selbstlaut beginnenden Anlaute ist die Form ("di" oder "d' bzw. d’") frei wählbar ("facoltativa in tutti gli altri casi").


    später mehr... (dp)(1,25h)(1h(23.11.2016))
    Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)



    Adminbereich | Diese Seite bookmarken | Weitersagen

    Aktuellste Weblogs
    defenseur.log.ag
    FrauWieSekt.log.ag
    Wuerfelwelt.log.ag
    su-anne.log.ag
    galgenhumor.log.ag
    Mehr Weblogs ...

     Einträge suchen:
    <Dezember 2016>
    SoMoDiMiDoFrSa
        123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031

    Meine Lieblingslinks
    http://www.freenet.de
    http://www.c-vitamine.de
    http://tb-archiv.drpagel...
    http://www.frausoundso.b...
    http://www.koerberbox.de
    http://wuerfelwelt.twoda...
    http://koerberx.de/2013/...
    http://www.bio-gaertner....
    http://tanzsport.events/
    tobsubmit.org

    Meine Lieblings-Weblogs
    #favorities

    Weblog-Forum
    Hier klicken ...

    News

    Impressum AGB DatenschutzKundenservice Mediadatenfreenet AGKarriereSitemap